Montag, 16. Februar 2015

DIY: Glühbirnen-Upcycling





Beim Upcycling werden scheinbar nutzlose Dinge zu neuwertigen Produkten umgewandelt. Ja, Du hast richtig gelesen, die Rede ist hier von Müll. Wenn eine Glühbirne mal durchgebrannt ist, ist auch sie nicht mehr von großem Nutzen. Eine Möglichkeit wäre, das Leuchtmittel in die Mülltonne zu werfen, eine andere Option, daraus etwas ganz Neues zu erschaffen.



Herkömmliche Glühbirnen sind ja mittlerweile passé und nicht mehr im Handel zu bekommen. Solltest Du jedoch noch welche zu Hause in Deinen Lampen haben, mach daraus eine hübsche Vase.
Das ist ganz einfach umzusetzen und funktioniert folgendermaßen:

1)
Bei den meisten Glühbirnen kann man einen Schlitz-Schraubenzieher in die Fuge zwischen Metall und Glas schieben und somit die Lötstelle heraushebeln. Sollte dies nicht funktionieren, versuche mit einer Zange die Lötstelle zu entfernen.

2)
Der schwarze Verschluss am Ende der Metallfassung ist aus Glas. Diesen kannst Du mit einer Zange oder auch mit einem stabilen Messer herausbrechen.

3)
Nun zerstoße das "Innenleben" vorsichtig mit einem Schraubenzieher.

WICHTIG:
Halte die Glühbirne beim Bearbeiten über eine Schüssel oder einen Eimer. So werden herabfallende Glassplitter optimal aufgefangen.

Zum Schluss musst Du Dich entscheiden, ob Du die Glühbirnen-Vase aufhängen möchtest oder doch lieber hinstellen. Im Baumarkt findest Du Silikonringe, die sich wunderbar als "Fuß" für die Glühbirne eignen, damit diese nicht umher kullert. Soll die Glühbirne als hängendes Dekoobjekt zum Einsatz kommen, benötigst Du hierfür eine Aufhängung. Einfach ein Stück Draht um die Fassung der Glühbirne wickeln, einen Haken formen und nochmal festzurren. Fertig :)


Eure Laula

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen